Staatssekretär Rainer Bomba zu Gast
beim BVMB-Arbeitskreis Straße/Brücke am 11. Juni 2015

 2015 06 11 bomba

(W. Hörnig, J. Faupel, StS Rainer Boma, v.l.)

BVMB-Vizepräsident Jürgen Faupel begrüßte gemeinsam mit Präsidiumsmitglied Wolfgang Hörnig Herrn Staatssekretär Rainer Bomba zum BVMB-Arbeitskreis Straße/Brücke am 11. Juni 2015 in Frankfurt am Main.

Gemeinsam mit den zahlreich erschienenen Mitgliedsunternehmen wurde mit Herrn Staatssekretär Bomba aus dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) über die Zukunft der Verkehrsinfrastruktur und ihrer Finanzierung diskutiert. Im Mittelpunkt stand dabei unsere Forderung mittelstandsgerechte Lösungen bei den angekündigten ÖPP-Projekten im Bundefernstraßenbau der Neuen Generation zu finden. Es wurde vereinbart den Dialog hierzu mit dem BMVI intensiv fortzusetzen.

Nach einem Bericht zu den aktuellen Aktivitäten im Bereich Straßeninfrastruktur und Ingenieurbau der BVMB, wurden Schwerpunktthemen zu vertraglichen und technischen Angelegenheiten mit Vertretern des BMVI sowie Vertretern der Obersten Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr München behandelt.

2015 06 11 holl

(G. Holl)

Hierzu standen Herr Baudirektor Dipl.-Ing. Georg Holl aus dem BMVI und Herr Dipl.-Ing. Karl Wiebel, Leiter der Abteilung Straßen- und Brückenbau bei der Obersten Baubehörde, zur Verfügung.

2015 06 11 wiebel

(K. Wiebel)

Im Anschluss wurde von Herrn Dipl.-Ing. Christian Waibel, Max Bögl Bauunternehmung GmbH & Co. KG in Neustadt, ein zur Stoffpreisgleitklausel in Bauverträgen erstellter Leitfaden zur Berechnung von Mehr- und Minderaufwendungen bei der Anwendung von Stoffpreisgleitklauseln vorgestellt.

2015 06 11 waibel

(C. Waibel)

Den Veranstaltungstag rundeten die Herren Dipl.-Ing. Michael Hennrich vom VDBUM und Dr.-Ing. Heinrich Els vom Deutschen Asphaltverband (DAV) ab, die über die flächendeckende Verdichtungskontrolle (FDVK)-Asphalt und über den thermoisoliertem Asphalttransport berichteten.